Beitragsseite

8. März Internationaler Frauentag

Allen Yls unsere herzlichsten Glückwünsche zum Internationalen Frauentag!

Dazu lädt das YL-Refarat des DARC heute abend von 18-21 UTC zur Internationalen YL Aktivität zum World Women´s Day .  (zur Ausschreibung DARC-Seite)

Im Logprogramm UCX integriert!!!

Vom SES-Team Berlin-Brandenburg wird YL Tina teilnehmen, allerdings unter unter DM88YLF . Wir wünschen ihr viel Erfolg und eine tolle Beteiligung durch die OMs!

Schneller Start in den März!

Bereits am ersten Tag der dritten Runde, am 1. März kurz nach 13 UTC, wurde das erste erfolgreich erarbeitete Sprintdiplom in Gold abgerufen. Es ging an Reinhard, DL3BWG. Herzlichen Glückwunsch!

Ähnlich schnell die SWL. Herzlichen Glückwunsch auch an Stephan, DE1VTM!

Sprintdiplome März mit neuen Motiven

An den nächsten Tagen werden wir mit gezielten Angeboten das Erarbeiten letzter Diplompunkte für die Februardiplome unterstützen, bevor am Freitag der Startschuss für die neue Serie der Märzdiplome mit neuen Motiven fällt.  (zur DARC-Meldung und dem Rundspruchbeitrag vom 29. Febraur 2024 dazu)Wir verstehen, dass mittlerweile bei vielen Diplomjägern der Wunsch besteht, diese Diplome nicht nur im Monat März schlechthin, sondern nun auch noch so schnell wie möglich zu erarbeiten. Doch sollte das bitte nicht zu der übertriebenen Erwartung führen, alle SES müssten nun 24 Stunden am Tag und „gefühlt“ gleichzeitig auf allen Bändern und in allen Modes vertreten sein. Wir alle führen  auch jenseits vom Amateurfunk noch ein anderes Leben… Bleiben Sie also bitte bei Ihren Erwartungswünschen fair.

Viele sehen das Highlight in den Marathon-Diplomen. Das ist auch so gewollt. Aber bitte auch hier nicht vergessen – für die Marathondiplome ist noch bis zum 31. Mai 2024 Zeit!

An alle DO-Rufzeicheninhaber!

Bei den Überlegungen zu den Diplombedingungen haben wir bewusst an die yl und om der Klasse E (also DO-Rufzeichen) und an ihre vom Gesetzgeber her etwas eingeschränkten Nutzungsbedingungen gedacht. So sind die Diplombedingungen so gestaltet, dass ein technisch durchschnittlich ausgestatteter Operator der Klasse E durchaus in der Lage sein wird, mit etwas Ausdauer alle Diplome erreichen zu können. Der Beweis ist nun auch nach gut 6 Wochen Funkevent dazu erbracht. Bereits viele Funkamateure der Klasse E sind bereits im Besitz zahlreicher 100FK-Diplome. Selbst im Ranking der TOP 500 sind durchaus DO-Rufzeichen zu finden.

N U R darf fehlende Ausdauer eines DO-Funkamateurs aber auf KEINEN FALL dazu führen, den Rahmen der Legalität zu verlassen und sich Diplompunkte auf Bändern zu erschleichen, deren Nutzung ihm vom Gesetzgeber nicht erlaubt ist!

  1. Wir appellieren an alle Lizenzinhaber der Klasse E, sich nicht von den wenigen (Gott-Sei-Dank sehr wenigen) Schwarzen Schafen beeinflussen zu lassen und sich so außerhalb der Legalität zu bewegen.
  2. Die wenigen ungesetzlich Agierenden haben nicht nur absolut unsportlich versucht, sich persönlich Vorteil zu verschaffen, sondern sie bringen damit das Ansehen eines wirklichen Funkamateurs in Misskredit.

Die auf diese Art auf nicht zugelassenen Bändern getätigten QSOs werden nicht in die Diplomwertung eingehen.

In einem besonders dreisten Fall hat sich ein Rufzeicheninhaber der Klasse E (DO) gut ein Drittel der Diplompunkte durch für ihn illegale Bandnutzungen erschlichen. Dieses Vorgehen ist nicht nur ungesetzlich, sondern widerspricht jeglichem funksportlichen Verhalten. Das hat den Veranstalter veranlasst, diesem Rufzeicheninhaber alle bereits abgerufenen Monatsdiplome abzuerkennen und ihn auch von der weiteren Teilnahme am 100FK-Diplomprogramm auszuschließen.

Daraufhin sehen wir uns gezwungen, ab sofort in unseren Diplombedingungen auf folgendes hinzuweisen: Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Stationen bei unsportlichem Verhalten oder Verstößen gegen geltendes Recht von der Diplomvergabe auszuschließen.

Ranking der TOP 500

Ab sofort bieten wir eine spezielle Leistungs-Darstellung, eine Ranking-Übersicht zu den erreichten Diplompunkten in Mixed wie auch in den Haupt-Einzelmodi CW, Phone und Digi der jeweils ersten 500 Rufzeichen (!) inclusive SWL (Top 500). BEACHTE:

  • Um hier aufgeführt zu sein, muss man mindestens ein bereits erfülltes Diplom auch abgerufen haben,
  • Angezeigt werden die jeweils ersten 500 Rufzeichen und nicht die Rufzeichen bis zum Rankingplatz Nummer 500!

Eine Aktualisierung der Zahlen erfolgt automatisch täglich morgens um 00:01 UTC.

Festveranstaltung 100 Jahre Chemnitzer Radioclub

In Chemnitz gab es genau vor 100 Jahren einen der ersten Radio-Clubs in Deutschland im Rahmen des “Deutschen Funk-Kartells”.

Aus diesem Grund findet an 01.02.2024, in der Universitätsbibliothek Chemnitz eine Veranstaltung gemeinsam mit dem OV Chemnitz-Süd S54, über Geschichte und Visionen der drahtlosen Kommunikation statt. Eröffnet wird die Veranastaltung durch die Direktorin der Universitätsbibliothek Chemnitz.
Themen der Vorträge:

  • 100 Jahre Radioclub Chemnitz. Vom Radio-Bastel-Club zum modernen Amateurfunk-Club in Chemnitz
  • Carl Wilhelm Bangert: Mentor des Rundfunks in Mitteldeutschland und Chemnitz.
  • Amateurfunk – Vom Hobby zur Berufung.
  • Die Audion-Versuchs-Erlaubnis. Das Audion – praktische Funktion
  • Funktechnik und die Mobilität der Zukunft

Im Rahmen der Aktivität “100 Jahre Deutsches Funk-Kartell”  nutzen die Chemnitzer Funkamateure das Rufzeichen DR100FK.

Aktivitätstag am Gründungstag des Deutschen Funk-Kartells vor genau 100 Jahren

Am 24. Januar 2024 jährte sich nun zum 100. Mal der Gründungstag des Deutschen Funk-Kartells 1924, der historische Anlass unseres Funk-Events. Unter reger Beteiligung aller 10 Sonderstationen wurde weltweit auf diesen Jubiläumstag hingewiesen und auf vielen Bändern in verschiedenen Modes Diplompunkte verteilt. Die Bilanz: fast 4000 QSO an diesem einen Tag! Ein Erfolg, den wir auch unseren vielen QSO-Partnern verdanken, deren Nerv wir mit diesem Event wie auch dem 100FK-Diplomprogramm wohl getroffen haben. Dank an alle Beteiligten, die den Kartell-Gründunggeburtstag mit ihrem Engagement und ihrer Aktivität gebührend würdigten.

Sprintdiplome jetzt ohne Benennung Mixed-Mode

Ab sofort entfällt der Aufdruck Mixed-Mode auf den Sprintdiplomen. Wohlüberlegt und aus gutem Grund (siehe FAQ  https://100fk.de/faqs/)  vergeben wir die Sprint-Diplome nicht in einem speziellen Mode. Unter dieser Maßgabe war die Bezeichnung Mixed-Mode auf allen Sprintdiplomen zu verstehen. In einigen Fällen führte es jedoch zu Missverständnissen, weil es eben doch suggerierte, es könne auch in einem anderen Mode erworben werden. Deshalb verzichten wir ab sofort auf diesen  gesonderten Aufdruck. Wer also möchte, kann sein bereits erworbenes Diplom nun noch einmal ohne die Bezeichnung Mixed-Mode herunterladen.